• Ausblick
  • Aussen
  • Speisesaal
  • Terasse
  • Wohnstube
  • Zimmer

Vom Betagtenheim zum Senioren- und Pflegeheim.


Die Geschichte der Pflege in Wörgl beginnt bereits zu Beginn des 20 Jahrhunderts und erfährt gerade in den letzten Jahren einen großen Wandel. Wurde die Pflege zu Hause anfänglich ausschließlich von der eigenen Familie abgedeckt, war bereits 1908 die Eröffnung des ersten Altenheimes in Wörgl notwendig. Die erste stationäre Betreuungs- und Pflegeeinrichtung, auch genannt Pfründnerheim, in der damaligen Spitalsgasse war vor allem für die Unterbringung der Wörgler „Armen“ gedacht. Geistliche Schwestern kümmerten sich um die Pflege- und Betreuungsbedürftigen, das Wörgler Krankenhaus war für die Verwaltung des Hauses zuständig. Das Haus entsprach sicherlich den damaligen Erfordernissen und hatte nach heutigen Gesichtspunkten einen minimalsten Standard.

Pfruendnerheim

Pfründnerheim

ehemals in der Spitalsgasse, nunmehr Fritz-Atzl-Straße
    
Das Wörgler Betagtenheim wurde mit 5 von 7 Stockwerken 1977 in Betrieb genommen. Von einem Pflegeheim konnte dabei jedoch bei weitem noch nicht gesprochen werden. Erst in den Folgejahren standen gerade einmal 12 Pflegebetten zur Verfügung. Eine pflegegerechte Einrichtung war noch nicht üblich, ein Pflegebad mit angepasster Ausstattung wurde erst in weiterer Folge nachträglich eingebaut. Das Pflegepersonal bestand anfänglich aus 7 Personen und es wurden sukzessive die Stockwerke in Betrieb genommen. Es begann bereits die langsame Verlagerung von der Unterbringung und Betreuung in Richtung Pflege und man stieß auf Grenzen der Adaptierungsmöglichkeiten im alten Gebäude.

 
Betagtenheim

Betagtenheim Wörgl

von 1977 bis 2003
anfänglich 12 Pflegebetten
Kosten Heimaufenthalt € 440
anfänglich Altenwohnheim
Durchschn. 104 Bewohner
Ende 80’er – insgesamt
30 Mitarbeiter

Anfang des neuen Jahrhunderts musste seitens der Stadtgemeinde eine Grundsatzentscheidung getroffen werden.

Mit viel Engagement der damaligen Sozialreferentin Maria Steiner und des Gemeinderates entschied man sich zum kompletten Neubau eines Senioren- und Pflegeheimes in Wörgl. Bereits 2003 konnte das neue Gebäude für bis zu 124 Bewohner im Zentrum von Wörgl in Betrieb genommen werden. Die älteren und pflegebedürftigen Wörgler sind damit ein Teil dieser Stadt, nehmen am Leben der Stadtgemeinde teil und befinden sich nicht auf einer grünen Wiese abseits des Geschehens. Den damals handelnden Personen gilt dafür ein aufrichtiges Danke.

 

Seniorenheim-Woergl

Seniorenheim Wörgl

seit 2003

124 Bewohner
72 Pflegemitarbeiter
sowie weitere
30 Mitarbeiter